skip to content
  Sie sind hier: Home
Home >>

39 000 Euro für gemeinnützige Zwecke

Stadtsparkasse übergibt Spenden aus dem PS-Zweckertrag an 32 Vereine und Organisationen

Von Claudia Sülzen

Bad Honnef. Ein von den kleinen Schützlingen heiß ersehntes „Piratenschiff“ für den Kindergarten „Die sieben Zwerge“, eine dringend benötigte neue Küche für den Kindergarten „Die Nachtigall“, Aus- und Weiterbildung für Ehrenamtliche des Malteser Hilfsdienstes, drei neue tragbare Defibrilatoren für das Deutsche Rote Kreuzes oder eine Torwart-Ausstattung für den Hockeyclub: Die Bandbreite dessen, was die Stadtsparkasse Bad Honnef aus den Zweckerträgen des PS-Sparens unterstützt, ist ebenso breit wie das ehrenamtliche Engagement in Bad Honnef.

Am Donnerstag übergab Sparkassen-Vorstandsvorsitzende Dorit Schlüter die Spendenurkunden an die Vertreter von insgesamt 32 Vereinen und Organisationen. Gesamtwert der überreichten Einzelbeträge in diesem Jahr: 38 658 Euro. „Bad Honnef zeichnet sich durch eine große Vereinsvielfalt aus, die größtenteils bereits eine lange Tradition haben. Es ist schön, dass wir ein so breites Angebot in der Stadt haben“, so Schlüter. Das Vereinsleben präge die Stadt nachhaltig – und damit die Lebensqualität der Bürger.

Unterstützung erfahren die Vereine nicht nur durch Zuwendungen der Sparkassenstiftung. Auch das PS-Sparen, eine Kombination aus Gewinnspiel und Geldanlage der rheinischen Sparkassen, versetzt das Institut in die Lage, vor Ort Gutes zu tun – dank der Kunden, die die PS-Lose erwerben. Gestartet hatten die rheinischen Sparkassen das PS-Sparen 1952. Davon profitierten neben den Spendenempfängern auch die Kunden, so Schlüter. Immerhin würden monatlich mehr als drei Millionen Euro an Gewinnen ausgeschüttet, mit Einzelwerten von 2,50 bis 250 000 Euro. PS-Lose können online über die Internetfiliale oder per Dauerauftrag in den Geschäftsstellen erworben werden.

Zum wiederholten Mal wichtige Unterstützung erfuhr jetzt unter anderem das DRK. „Ich danke Ihnen, dass Sie das schon so viele Jahre machen. Immer wenn ich hier bin, sehe ich, wie viel Engagement es in der Stadt gibt. Hoffentlich macht auch Ihr alle noch sehr lange weiter“, so Uwe Westhoven, Vorsitzender des DRK Bad Honnef, das mit 710 Mitgliedern zu den größten Ortsvereinen im Rhein-Sieg-Kreis zählt, an die Adresse der Sparkasse und der Spendenempfänger. Zu Letzteren gehören aktuell auch der Verein für Brauchtumspflege Aegidienberg, der Bad Honnefer Fußballverein (HFV), der in die Trainerausbildung und damit in die Jugendarbeit investiert, der THW-Ortsverband Bad Honnef, die Schwimmsportgemeinschaft (SSG) Siebengebirge, die Sportfreunde Aegidienberg (SFA) und die Große Selhofer KG, die auf Wunsch des tanzenden Nachwuchses mit einer Jugendtanzgarde die Lücke zwischen den Kindertanzgruppen und den „Großen“ geschlossen hat. Der Förderverein des Siebengebirgsgymnasiums konnte den Flügel der Schule nach erfolgter Restaurierung zusätzlich neu lackieren lassen, und der VdK Bad Honnef bekam Geld für Erhalt und Pflege der Gedenkstätte an der Pfarrkirche. Erklärter Wunsch der Vorsitzenden Lieselotte Zastrow in diesem Zusammenhang: Die Gedenkstätte solle würdig behandelt werden – und nicht als „Hundeklo“ herhalten. Weitere Spendenempfänger sind: die KG Halt Pol, der Verein Marathon Rhein-Sieg, die Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft, die Initiative Wirtschaft für Bad Honnef für ihr Blumenprojekt, der Förderverein „Tintenkläcks“ der Grundschule Sankt Martin, die Tischtennisfreunde (TTF) Bad Honnef, der Kulturverein Bürgerhaus Aegidienberg, der Verein Folk im Feuerschlösschen, der Trägerverein der Offenen Ganztagsschule Rhöndorf, der Kindergarten Sankt Marien Rhöndorf, die Caritas-Pflegestation, die „Aktiven Senioren“ der Johanniter-Sozialstation, die Arbeiterwohlfahrt, die Musik- und Musicalschule Schloss Hagerhof und die Diacor. Der Stadtjugendring erhielt Geld, und auch die Chorgemeinschaft Bad Honnef wurde bedacht. Wofür deren Vertreter sich prompt mit einer herzlichen Einladung zum Maiansingen im Kurhaus bedankten.

Quelle: General-Anzeiger-Bonn vom 28.04.2018

Last changed: 28.04.2018 at 06:19
Back