skip to content
  Sie sind hier: Karneval 2017/2018

Mehr Karneval aus Aegidienberg und der Region finden sie hier . . .

Fotos vom Karnevalszug 2017 bei Kamelle.de, hier . . .

KG Klääv Botz 1904 e.V. im Internet . . .


 

Prinzenpaar 2017 / 2018
Aegidia Franziska I. und Prinz Peter IV. (Reinshagen)
Foto: Nicole Zens

Ae­gi­dien­ber­ger Je­cke ha­ben den Durch­blick

Posted by Administrator (admin) on [PUBL_DATE]
Karneval >>

Ae­gi­dien­ber­ger Je­cke ha­ben den Durch­blick

Neue Tol­li­tä­ten wer­fen Bril­len. KG Klä­äv Botz in­thro­ni­siert Prin­zen­paar Pe­ter IV. und Fran­zi I. (Reins­ha­gen)

Von Ros­wit­ha Osch­mann

AE­GI­DIEN­BERG. Da war et­was ge­ba­cken. Auch wenn die Prin­zen­ma­cher der KG Klä­äv Botz die Ae­gi­dien­ber­ger Je­cken fast zwei Stun­den zap­peln lie­ßen, ehe sie das Ge­heim­nis um das Prin­zen­paar der Ses­si­on 2017/18 lüf­te­ten, hat­ten die Be­su­cher der Pro­kla­ma­ti­ons­sit­zung im Bürg­er­haus dann doch ganz schnell den Durch­blick. Ge­ra­de noch hat­te die Prin­zen­gar­de ge­tanzt, da ord­ne­te KG-Prä­si­dent Oli­ver Fröhl­ke das Schlie­ßen des Büh­nen­vor­hangs an, um ihn kurz da­rauf wie­der öff­nen zu las­sen. Und da stan­den sie und strahl­ten: Bä­cker- und Kon­di­tor­meis­ter Pe­ter IV. und Op­ti­ker­meis­te­rin Fran­zi(ska) I. (Reins­ha­gen).

Nach dem Büh­nen­feu­er­werk folg­te die er­ste Amts­hand­lung für die Ehe­leu­te. Sie tauch­ten ab zum Bad in der Men­ge der ju­beln­den Nar­ren, um­arm­ten ge­fühlt je­den ein­zel­nen, war­fen mit Blöm­chen und mit Bril­len, die sich man­cher Jeck di­rekt auf die Na­se setz­te. Der Prinz be­kann­te nach die­sem Ma­rat­hon: „Ich bin ner­vös und ha­be die Botz voll!“ Und die Prin­zes­sin sag­te: „Ich bin glü­cklich!“

Dann gab es die In­sig­nien: Prin­zen­fe­dern, Pai­as und das Strüß­je. Er­ste Vor­sit­zen­de Su­si Kre­win­kel steck­te Prinz Pe­ter die Fe­dern an die Müt­ze. Ein Traum ging in Er­fül­lung. Pe­ter Reins­ha­gen kam Weih­nach­ten 1981 in Bonn zur Welt, wuchs in Wül­scheid auf, be­such­te wie sei­ne Prin­zes­sin die Grund­schu­le Ae­gi­dien­berg und das CJD. Fran­zis­ka, ge­bo­ren im April 1985 in Hon­nef, folg­te ihm auf die­sem schu­li­schen Weg. Wäh­rend der Prinz das Bä­cker- und Kon­di­tor­hand­werk er­lern­te, wur­de sie Au­gen­op­ti­ke­rin. Bei­de er­lang­ten vor elf Jah­ren ih­ren Meis­ter­ti­tel. Seit 2008 lei­tet Fran­zi I. die von ih­rem Va­ter ge­grün­de­te Bril­len­stu­ben-Fi­lia­le in Ober­pleis. Pe­ter IV. ist mitt­ler­wei­le Le­bens­mit­tel­kon­troll­eur bei der Stadt Bonn.

Ih­re er­sten je­cken Schrit­te gin­gen die Ma­jes­tä­ten ge­trennt. Pe­ter zog es zu­nächst zu den Blau-Wei­ßen Fun­ken Ober­pleis, seit zwei Jah­ren agiert er als Kin­der­prin­zen­füh­rer der Klä­äv Botz. Die char­man­te Fran­zis­ka wur­de mit fünf Jah­ren ein Fünk­chen, war bei den Berg­fun­ken und trai­niert seit 2011 die Mi­nis. 1995 war die Toch­ter von KG-Schatz­meis­ter Jörg Adelt be­reits Kin­der­prin­zes­sin. Nun mach­te sie es ih­ren El­tern nach, die vor 20 Jah­ren re­gier­ten. Die Ae­gi­dia tanzt bei Las Lo­cas und fährt wie ihr Mann gern Ski; mit Fuß­ball und Lau­fen hält sich Pe­ter IV. zu­dem fit. Ih­re Töch­ter Eli­na und Mai­la sind Fünk­chen – zur In­thron­isa­ti­on tru­gen sie auf Kis­sen Zep­ter und Sträuß­chen auf die Büh­ne. „Wir freu­en uns auf ei­ne rie­si­ge Ses­si­on“, sag­ten die Tol­li­tä­ten, de­nen die Ad­ju­tan­ten Bep­po Mie­bach und An­drea Schä­fer die­nen.

Mit ei­nem „Jetzt geht’s los“ wa­ren die Klä­äv Botz ful­mi­nant ge­star­tet. Ei­ne rie­si­ge Fünk­chen-Wol­ke jag­te auf die Büh­ne, der El­fer­rat zog mit dem Ex-Prin­zen­paar auf. Vor­gän­ger Prinz Gui­do be­kam sei­nen blau­en Zy­lin­der und hat­te noch ei­nen Su­per-Auf­tritt. Er sang ein Dan­ke­schön­lied und spiel­te Sa­xo­fon an die­sem Abend, des­sen Pro­gamm sämt­li­che Grup­pie­run­gen der Kar­ne­vals­ge­sell­schaft ge­stal­te­ten, auch die Las Lo­cas der Prin­zes­sin.

Quelle: General-Anzeiger-Bonn vom 13.11.2017

Last changed: 13.11.2017 at 06:40

Back