skip to content
  Sie sind hier: Home

Sonntag, 30. April 2017

Traditionelles Maiansingen

19:00 Uhr, auf dem Ae­gi­diu­splatz

Home >>

Al­le gra­tu­lie­ren dem „gu­ten Freund“

Klaus Lin­nig steht im Mit­tel­punkt des Kö­nigs­balls der Ae­gi­dien­ber­ger Schüt­zen. Auch ei­ne Ab­ord­nung aus Ober­fran­ken ist zu Gast

AE­GI­DIEN­BERG. Kö­nig war Klaus Lin­nig ja schon 1992, aber da­mals fei­er­te der Sankt-Hu­ber­tus-Schüt­zen­ver­ein Ae­gi­dien­berg noch im Herbst den Kö­nigs­ball. In­zwi­schen ha­ben die Ae­gi­dien­ber­ger die­sen in den Früh­ling ver­legt, und es grünt be­reits rund ums Do­mi­zil der Hu­ber­tus-Schüt­zen, wenn die Ab­ord­nun­gen im fest­lich her­aus­ge­putz­ten Schüt­zen­haus den Ma­jes­tä­ten ih­re Auf­war­tung ma­chen.

Auch Vi­ze­bürg­er­meis­ter Pe­ter Pro­fitt­lich gra­tu­lier­te Kö­nig Klaus Lin­nig und Schü­ler­prinz Sven Sting ganz herz­lich, als nach und nach die Prä­si­den­ten und kö­nig­li­chen Kol­le­gen der be­freun­de­ten Schüt­zen­ver­ei­ne aus Bad Hon­nef-Mit­te, Rhön­dorf, Sel­hof und Rom­mers­dorf-Bon­dorf so­wie aus Ober- und Nie­der­dol­len­dorf vor­tra­ten, um den Ma­jes­tä­ten zu hul­di­gen. Da­bei hat Pro­fitt­lich nicht nur als Prä­si­dent der Rhön­dor­fer Hu­ber­tus-Schüt­zen ei­ne Men­ge mit Klaus Lin­nig zu tun, denn der Schüt­zen­kö­nig ist be­ruf­lich Lei­ter des Rats­bü­ros und der Zen­tra­len Dien­ste. „Mit al­len Bürg­er­meis­tern kommt er gut zu­recht“, mein­te Pro­fitt­lich. „Das klappt al­les pri­ma. Klaus Lin­nig nimmt sei­ne Auf­ga­be sehr ernst. Und er ist ein gu­ter Freund.“

Auch Wer­ner Sei­fert vom Rhei­ni­schen Schüt­zen­bund mach­te Kö­nig und Prinz sei­ne Auf­war­tung. „Klaus Lin­nig hat beim Rhei­ni­schen Schüt­zen­bund ei­ne star­ke Kar­rie­re hin­ge­legt – von null auf 100 zum Kreis­vor­sit­zen­den.“  

Schö­ner Zu­fall: Der Prinz ist das Pa­ten­kind des Kö­nigs. Um­so bes­ser fei­er­te es sich ge­mein­sam. Be­glei­tet wur­den Klaus Lin­nig und Sven Sting von den Eh­ren­da­men Son­ja Lin­nig, Schwä­ge­rin des Kö­nigs, und An­ge­la Schnei­der. Auch Bürg­er­kö­nig Rolf Lim­bach war zum Kö­nigs­ball ge­kom­men. Prä­si­dent Hans-Pe­ter Ef­fe­roth be­grüß­te nach dem Ein­marsch ne­ben den Schüt­zen auch Ver­tre­ter der Ae­gi­dien­ber­ger Orts­ver­ei­ne als Ball­gäs­te, vom Bürg­er­ver­ein über die Sport­freun­de Ae­gi­dien­berg, die Kar­ne­vals­ge­sell­schaft Klä­äv Botz, den Män­ner­ge­sang­ver­ein Lie­der­kranz, die ka­tho­li­sche Frau­en­ge­mein­schaft bis hin zum Kir­chen­chor Cä­ci­lia.

Qua­si von Ma­jes­tät zu Ma­jes­tät: Das Prin­zen­paar der Ses­si­on 2016/2017, Gui­do II. und Ae­gi­dia Clau­dia I. (Ot­ters­bach), ließ sich den Fest­ball nicht ent­ge­hen. Be­reits seit 40 Jah­ren be­steht die Freund­schaft zum Schüt­zen­ver­ein von Markt­zeuln in Ober­fran­ken. Auch von dort war ei­ne Ab­ord­nung an­ge­reist. Tanz zu Klän­gen der Li­ve-Band „4 You“ und ei­ne Tom­bo­la un­ter dem Mot­to „Früh­ling und Os­tern“ tru­gen zur Un­ter­hal­tung der Gäs­te bei. oro

Quelle: General-Anzeiger-Bonn vom 04.04.2017

Last changed: 04.04.2017 at 08:04
Back