skip to content
  Sie sind hier: Home
Home >>

L 331: Heute beginnt die Sanierung

Landesstraße ist in Richtung Tal sieben Wochen lang gesperrt. Umleitungsstrecke führt über Oberdollendorf

Siebengebirge. Heute beginnt die Sanierung der L 331. „Zwischen 8 und 8.30 Uhr soll mit den Markierungsarbeiten begonnen werden“, sagte Sabrina Kieback, Pressesprecherin des Landesbetriebs Straßenbau NRW, am Sonntag. Zwischen der Margarethenhöhe, Abzweig Oelbergringweg, und der Zufahrt zum Petersberg geht dann in Fahrtrichtung Königswinter nichts mehr. „Wegen der Markierungsarbeiten kann es auch in die andere Richtung vorübergehend zu Behinderungen kommen“, so Kieback. Eine Woche später, ab dem 26. Juni, soll die Baustelle dann bis zur Einmündung der B 42 erweitert werden. Bis voraussichtlich Dienstag, 18. Juli, soll die Sperrung der L 331 in Richtung Rheintal Bestand haben. Dann sollen die ersten beiden Bauabschnitte abgeschlossen sein. Anschließend ist die Sanierung der Fahrbahn und des parallel verlaufenden Gehwegs zwischen den Einmündungen Oelbergringweg und L 83 Richtung Thomasberg geplant. Hierfür werden nochmals rund zweieinhalb Wochen kalkuliert. Die gesamte Sanierungsmaßnahme soll sich von der 25. bis zur 33. Kalenderwoche erstrecken. Wenn alles glatt läuft, könnte sie jedoch ein bis zwei Wochen früher abgeschlossen sein.

Umleitungen sind ausgeschildert. Verkehrsteilnehmer werden von Ittenbach über die L 83 oder von der Autobahnanschlussstelle Siebengebirge über die L 331 in Richtung Oberpleis auf die L 268 Richtung Oberdollendorf geführt. Der Busverkehr von Königswinter nach Ittenbach fährt den üblichen Linienweg. In Richtung Königswinter nehmen die Busse die Umleitungsstrecke. Auch der Schulbusverkehr ist betroffen. mel

Quelle: General-Anzeiger-Bonn vom 19.06.2017

Last changed: 19.06.2017 at 04:40
Back