skip to content
  Sie sind hier: Home
Home >>

L 331 wird am Frei­tag frei­ge­ge­ben

Sa­nie­rungs­kos­ten lie­gen bei rund 800 000 Eu­ro

Kö­nigs­win­ter. Wie ge­plant soll die L 331 zwi­schen der B 42 und der Ein­mün­dung der L 83 in It­ten­bach am Frei­tag, 11. Au­gust, wie­der in bei­de Rich­tun­gen für den Ver­kehr frei­ge­ge­ben wer­den. Dies teil­te der Lan­des­be­trieb Stra­ßen NRW am Diens­tag auf GA-Nach­fra­ge mit. In den ver­gan­ge­nen Wo­chen war die Lan­des­stra­ße we­gen der Sa­nie­rung nur in Fahr­trich­tung It­ten­bach be­fahr­bar.

Die Ar­bei­ten be­fin­den sich voll im Zeit­plan. Zur­zeit lau­fen sie noch im drit­ten Bau­ab­schnitt zwi­schen der Ein­mün­dung der L 83 und der Mar­ga­ret­hen­hö­he. In den er­sten bei­den Bau­ab­schnit­ten zwi­schen der B 42 und der Mar­ga­ret­hen­hö­he ist die Sa­nie­rung bis auf Mar­kie­rungs­ar­bei­ten ab­ge­schlos­sen. Die Sa­nie­rung hat­te am 19. Ju­ni be­gon­nen. Die Re­gio­nal­nie­der­las­sung Rhein-Berg von Stra­ßen NRW lässt auf der L 331 im Rah­men des Er­hal­tungs­pro­gramms für Lan­des­stra­ßen auf ei­ner Län­ge von 5,2 Ki­lo­me­tern die Fahr­bahn­de­cke und die Ent­wäs­se­rungs­ein­rich­tun­gen er­neu­ern. Die Kos­ten lie­gen bei rund 800 000 Eu­ro. mel

Quelle: General-Anzeiger-Bonn vom 09.08.2017

Last changed: 09.08.2017 at 05:36
Back