skip to content
  Sie sind hier: Home

Am 27. April 2018 im Bürgerhaus Aegidienberg

 

Home >>

Lange Staus rund um den Kreisel Himberg

Kanalbauarbeiten und eine Baustellenampel behindern den Verkehr. Am Dienstag machte ein Unfall auf der A 3 alles noch schlimmer

Aegidienberg. Wer mit dem Auto den Kreisel Himberg passieren will, braucht zurzeit mehr Nervenstärke als sonst. Aufgrund einer Kanalbaustelle samt Baustellenampel an der Ecke Himberger Straße/Hubertusstraße kommt es vor allem im Berufsverkehr zu langen Rückstaus. Erschwert wurde die Situation am Dienstag durch einen Unfall auf der A 3, in dessen Folge viele Fahrer die Autobahn verließen. Sie strandeten am nächsten Hindernis.

Wie berichtet, erneuert das Abwasserwerk der Stadt Bad Honnef im Abschnitt Himberger Straße/Hubertusstraße entlang der Landesstraße 143 den Kanal; begonnen wurde mit den Arbeiten an der Einmündung. Für Irritationen sorgte am Freitag, dass die Baustellenampel zwar schon installiert war, aber noch keine Arbeiten erkennbar waren. Aufgrund der Witterung habe sich der Baustart verzögert, erklärte nun die Stadt.

Während der Bauarbeiten kann auf der Fläche an der Kreuzung Hubertusstraße/Ginsterbergweg nicht geparkt werden. Die Stadt veranschlagt für die Kanalerneuerung fünf Monate. Der Kanal von 1966 sei schadhaft. Die Kanalisation werde zudem an die neuen hydraulischen Anforderungen angepasst. Ansprechpartner für Fragen zum Kanalbau ist Andreas Hanschke, 0 22 24/ 18 42 15 , E-Mail: andreas(punkt)hanschke(aet)bad-honnef(punkt)de. Das Abwasserwerk bittet für Behinderungen um Verständnis. Einen Eindruck, wie diese aussehen können, bekamen die Autofahrer Anfang der Woche. So entstand ein Rückstau bis zum Aegidiusplatz und Richtung Schmelztal. Erschwerend hinzu kam am Dienstag ein Unfall, der sich laut Autobahnpolizei um 8.57 Uhr auf der A 3 Richtung Frankfurt kurz vor der Anschlussstelle Bad Honnef ereignete. Zwei Personen- und zwei Lastwagen waren beteiligt, verletzt wurde niemand. Die Räumung der Unfallstelle mit zwei Abschleppwagen sorgte für Behinderungen. Viele Autofahrer fuhren von der A 3 ab. Und landeten in Himberg – im Stau. suc

Quelle: General-Anzeiger-Bonn vom 28.02.2018

Last changed: 28.02.2018 at 06:10
Back